oberlausitz.holiday
Übernachtungen
0

Ferienhausurlaub mit Hund: Die schönsten Ausflugsziele in der Lausitz

Auf Reisen in die Lausitz erobern Mensch und Tier ein Urlaubsparadies, das für den Urlaub auf vier Pfoten nur wenige Wünsche offen lässt. Die Lausitzer Natur begeistert mit einer bunten Mischung aus Bergen, Wiesen und Wäldern. Zudem verspricht die Lausitzer Seenlandschaft tierisch schöne Momente.

Ferienunterkünfte für Mensch und Tier

Ein Ferienhausurlaub mit Hund bietet in der Lausitz zahlreiche Vorteile. Gemeinsam residieren Mensch und Tier in großzügigen Feriendomizilen, die Gemütlichkeit und jede Menge Komfort versprechen. In der Region finden Hundebesitzer eine große Anzahl an Ferienwohnungen, wo Sie den Hund mitbringen dürfen. Somit ist gewiss schnell die passende Residenz nach Maß gefunden. Ob mit vielen separaten Räumen ausgestattet oder unmittelbar an ein umzäuntes Grundstück angeschlossen: Wer an eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus in der Lausitz besondere Erwartungen stellt, findet auch schnell die passende Unterkunft. Zudem lockt die Lausitz mit vielen spannenden und tierisch schönen Ausflugszielen.

Die schönsten Seiten der Lausitz erkunden

Gemeinsam haben Tierbesitzer und ihre Vierbeiner die Möglichkeit, vor Ort die schönsten Seiten der Lausitz zu erkunden. Ein gutes Beispiel sind um Petershain gelegene Naturlandschaften, die optimale Bedingungen für ausgiebige Spaziergänge oder gemeinsame Stunden auf Wiesen und Wäldern versprechen. Ausflüge ins Lausitzer Seenland sind ebenso lohnenswert. Mehrere Seen haben speziell ausgewiesene Hundestrände, an denen die Tiere die Natur erkunden und ins kühle Nass eintauchen können. Die Auswahl ist groß.

Die schönsten Hundestrände in der Lausitz

Großer Beliebtheit erfreut sich der Senftenberger See, der in Niemtsch und an der Südsee sogar zwei ausgewiesene Hundestrände vereint. Während Hunde am Bärwalder See am Uhyster Ufer oder Boxberger Ufer verweilen dürfen, steht dem tierischen Strandausflug an der Talsperre Spremberg auf Bagenzer Seite nichts im Wege. Am Grünewalder Lauch und Halbendorfer See befindet sich ebenfalls ein Hundestrand. Weitere beliebte Ausflugsziele für den tierisch schönen Urlaub in der Lausitz sind der Hundestrand Lohsaer Ufer am Dreiweiberner See oder der am Friedersdorfer Ufer gelegene Hundestrand des Silbersees.

Radtouren und Kahnfahrten

Eine beliebte Alternative zu erfrischend spritzigen Ausflügen sind Radtouren, für welche die Lausitz ebenfalls beste Voraussetzungen verspricht. Zudem lädt die Urlaubsregion dazu ein, gemeinsam mit dem Vierbeiner Kahnfahrten durch den Spreewald zu unternehmen. Ausflüge in Parks führen oftmals in Naturregionen, auf deren ausgewiesenen Hundewiesen die Vierbeiner ihrem Bewegungsdrang freien Lauf lassen können.

Mit dem Hund durch die Lausitz wandern

Passionierten Wanderern steht es auf Reisen durch die Lausitz ebenfalls frei, die facettenreiche Urlaubslandschaft auf Schusters Rappen in Augenschein zu nehmen. Ausflugsziele wie der Rundweg Gieserlandschaft ziehen Besucher magisch an. Dieser Rundweg führt zu den Giesern, trockene Täler aus dem Muskauer Faltenbogen. Der mittelschwere Pfad bietet mit einer Länge von etwa siebeneinhalb Kilometern gute Voraussetzungen, um das Reuthener Moor aus nächster Nähe zu erkunden. Zusätzlich ist der Rundweg für all die Ausflügler eine gute Wahl, die Findlinge bewundern oder den Blick vom Aussichtsturm auf fantastische Naturlandschaften genießen möchten. Start- und Zielpunkt ist der Felixsee, der sich gut für eine tierische Erfrischung eignet. Ausflüge wie diese versprechen Momente, die Mensch und Tier gewiss für lange Zeit in Erinnerung bleiben werden.


image
Werbung