Cookie-Hinweis

Für einen bestmöglichen Service, nutzen wir Cookies. Informationen zu unserem Datenschutz finden Sie hier. Wenn Sie weiterhin auf diesen Seiten surfen, dann werten wir das als Ihr Einverständnis, dass Sie die Cookies auf unserer Webseite zulassen. Vielen Dank für Ihr Einverständnis und Ihre Unterstützung.

Bautzen

5. Schnellschachturnier zum "Tag der Oberlausitz" im August 2018

5. Schnellschachturnier zum "Tag der Oberlausitz"

Es werden 6 Runden Schweizer-System nach dem Vorbild des "Sechs-Städtebundes" gespielt. Willkommen sind Frauen, Männer und Jugendliche bis 18 Jahre, die Lust am Schach spielen haben sowie Urlauber.
Der Sieger erhält einen Schachkönig, die beste weibliche Teilnehmerin eine Schachdame, der beste Nachwuchsspringer einen Schachspringer und der beste Hobbyspieler einen Schachturm aus Keramik von der Firma "Drosselbart". Neben den Pokalen und Urkunden erhalten alle Teilnehmer einen Kugelschreiber. Die Sieger jeder Gruppe erhalten dazu noch eine Sachsenplakette, die vom Landtagsabgeordneten Marco Schiemann gestiftet werden. Die Teilnehmerzahl ist auf 50 begrenzt. Die Anmeldung erfolgt bis zum 9. August an den Turnierleiter.

Steinhaus, Steinstraße 37, 02625 Bautzen

Veranstalter: Schachclub Einheit Bautzen

Turnierleiter: Dieter Gärtner

sce.bautzen@arcor.de
03591/43489

Bautzen



73 mal angesehen, zuletzt am 12.11.2018 18:00

zurück




Reisetipps für die Umgebung

Irrgarten Kleinwelka

Irrgarten Kleinwelka

In Deutschlands größtem Irrgarten findet man Spaß ohne Grenzen. An jeder Ecke vermutet man andere Umherirrende zu treffen. Und wer ist nun von beiden richtig?
Bautzen

Bautzen

Sehen und Erleben können Sie in Bautzen eine Menge. Berühmt ist Bautzen vor allem für seine Altstadt mit den vielen Türmen.
Talsperre Bautzen

Talsperre Bautzen

Eines der beliebtesten Naherholungsgebiete vor den Toren der Stadt Bautzen ist die Talsperre Bautzen, die von vielen auch "Stausee" genannt wird.
Kamenz

Kamenz

Über fehlenden historischen Nachlass kann sich das fast 800 Jahre alte Kamenz nicht beklagen. Schon im Mittelalter gelangte es zu Reichtum und Unabhängigkeit.